Findet Dorie

Findet Dorie

Nach Nemo hat nun auch Dorie ihren großen Auftritt. Hier haben wir für Sie die Bücher und das Magazin zum neuen Kinofilm Findet Dorie!

Happy Birthday, Winnie Puuh!

Gratis Schreibblock ab 20 € Warenkorbwert mit Aktionscode WINNIE#90

13 Jahre nach Pixars Oscar-prämierten Kinohit "Findet Nemo" kehrt am 29.09.2016 die langersehnte Fortsetzung auf die Leinwände zurück. Im EHAPA-Shop finden Sie die passenden Produkte um den Kinohit auch Zuhause erleben zu können. Freuen Sie sich zum Kinostart im September auf "Findet Dorie – Das Magazin" mit vielen spannenden Fakten, Geschichten und einem tollen Extra rund um die Stars aus dem Film. Für all diejenigen, die sich nicht mehr so lange gedulden möchten, sind bereits die Comics und Bücher zu den beiden Teilen im EHAPA-SHOP erhältlich. Die gebundenen Geschichten sind perfekt dazu geeignet, die Zeit bis zum Erscheinen des Kinofilms zu überbrücken und die Vorfreude auf den Familienspaß zu schüren. Weiterlesen >>>

 

Findet Dorie – Der Film

 

Der zweite Teil rückt nun die Paletten-Doktorfisch-Dame Dorie in den Mittelpunkt des Geschehens, denn mithilfe ihrer neuen Freunde fällt es ihr nun leichter, sich Dinge ein wenig länger zu merken und sich an Vergangenes zu erinnern. Eines Tages fragt sich Dorie, was wohl aus ihrer Familie geworden ist. Ob sie wohl noch irgendwo da draußen in den Weiten des Ozeans warten?

 

Ein turbulentes Abenteuer wartet auf Dorie und Nemo

 

Natürlich wird Dorie, wie schon im ersten Teil ‚Findet Nemo‘, wieder von Nemo und dessen Vater Marlin begleitet.

 

Nemo und Marlin möchten Dorie unbedingt dabei helfen, ihre Familie wiederzufinden und so machen sich die Drei erneut auf den Weg quer durch den Pazifik bis ins weit entfernte Kalifornien. Auf ihrer Reise durch den unendlich großen Ozean treffen sie nicht nur auf alte Bekannte, sondern schließen auch viele neue Freundschaften und gewinnen den ein oder anderen neuen Wegbegleiter dazu.

 

Mit dem Walhai Destiny und dem Belugawal Bailey freundet sich Dorie schnell an. Denn die beiden sind weder gruselig noch besonders furchteinflößend, wie man es vielleicht erwarten würde. Ob nun Hai oder Wal – da sind sich die beiden auch gar nicht so einig… Bailey sagt: Destiny ist mehr Wal. Während sich Destiny wiederum über Baileys riesigen Kopf lustig macht - Was für ein Duo! Doch Dorie ist das egal, denn nach kurzer Zeit vergisst sie sowieso, worüber die beiden nun dieses Mal wieder diskutieren. Dorie freut sich viel mehr darüber, dass sie mit Hilfe von Destiny ihr Walisch wieder auf Vordermann bringen kann.

 

Außerdem trifft der kleine vergessliche Fisch auf Hank. Hank ist ein Oktopus. Nachdem er einen Tentakel verloren hat, ist er nun allerdings viel mehr ein Septopus. Im Kopf ist er jedoch noch bei vollem Verstand und ein cleveres Kerlchen dazu – auch wenn darunter sein Humor ein wenig leiden musste.

 

Dorie trifft aber auch auf den einen oder anderen Tiefseetaucher und fragt sich, was genau in deren Entwicklung schief gelaufen sein muss. Doch Dorie weiß, dass sie von all den neuen Ozeanbewohnern viel lernen kann und die heiße Spur zu ihren Eltern nicht weit sein kann. Die Tatsache, dass Dorie sich das leider sowieso nicht lange merken kann, vergessen wir dann mal kurz. Ob es Dorie trotzdem gelingt, ihre Familie zu finden? Es bleibt spannend!