Findet Dorie

Findet Dorie

Nach Nemo hat nun auch Dorie ihren großen Auftritt. Hier haben wir für Sie die Bücher und das Magazin zum neuen Kinofilm Findet Dorie!

Mit „Findet Dorie“ ist, 13 Jahre nach Pixars Oscar-prämierten Kinohit „Findet Nemo“, 2016 endlich die langersehnte Fortsetzung auf der Kinoleinwand zu sehen. Und im Ehapa-Shop finden Sie die passenden Produkte um den Kinohit auch zu Hause erleben zu können. Freuen Sie sich zum Kinostart auf „Findet Dorie – Das Magazin“. Viele spannende Fakten, abenteuerliche Geschichten rund um die Stars aus dem Film und ein tolles Extra erwarten Sie. Zusätzlich finden Sie auch noch weitere Comics und Bücher zu den beiden Teilen der Meeresfisch-Saga im Ehapa-Shop. Die gebundenen Geschichten, wie zum Beispiel „Findet Nemo – der Comic zum Film“ sind perfekt dazu geeignet, beim gemeinsamen Vorlesen und Anschauen die Zeit im Kino wieder lebendig zu machen – mit Familienspaß und bester Unterhaltung. Weiterlesen >>>

 

Findet Dorie – Der Film mit dem Paletten-Doktorfisch

 

Im neuen Film „Findet Dorie“ stehen nicht mehr Clownfisch Nemo sowie sein Vater Marlin im Mittelpunkt des Geschehens, sondern die vergessliche Paletten-Doktorfisch-Dame Dorie. Diese wird auf unnachahmliche Art und Weise gesprochen von Anke Engelke. Eines Tages fragt sie sich nämlich, was wohl aus ihrer Familie geworden ist. Ob wohl noch irgendwo da draußen Mama und Papa in den Weiten des Ozeans auf ihr Kind warten? Und wo genau war noch einmal ihr Zuhause? Und was genau wollte ich gerade eigentlich tun?

 

Leider leidet Dorie seit ihrer Kindheit an „Gedächtnisverschwund“, was die Suche nach ihren Ursprüngen nicht gerade leichter macht. Aber mit Hilfe von Nemo, Marlin und ganz neuen (und auch ganz alten) Freunden fällt es ihr jetzt leichter, sich alles ein wenig länger zu merken. Dories Erinnerung an Vergangenes kehrt zurück und führt sie auf eine spannende sowie lustige Reise.

 

Ein turbulentes Abenteuer wartet auf Dorie und Nemo

 

Die beiden Clownfische Nemo und Marlin möchten Dorie unbedingt dabei helfen, ihre Familie wiederzufinden. Und obwohl Marlin zunächst ablehnt mitzuschwimmen, machen sich die drei erneut zusammen auf den Weg quer durch den Pazifik. Das Ziel in „Findet Dorie“: das „Marine Life Institute“ im weit entfernten Kalifornien. Auf ihrer Reise durch den unendlich großen Ozean überstehen sie gefährliche Begegnungen, treffen neue Bekannte und Wegbegleiter und stoßen sogar auf alte Bekannte. Vor allem einer der neuen Freunde, der leicht griesgrämige Oktopus Hank, erweist sich als äußerst hilfreich. Dabei ist er nach dem Verlust eines seiner Tentakel praktisch nur noch ein Septopus. Doch er hat einiges im Kopf und drei Herzen in der Brust und ist damit der perfekte Gefährte.

 

Die alte Walhai-Freundin und ein Beluga

 

Im Verlauf der Geschichte trifft Dorie dann sogar noch auf eine BFF aus Kindheitstagen. Dank Walhai Destiny hat sie einst perfektes „Walisch“ gelernt. Jetzt lebt die riesige Haidame vis-à-vis mit dem Belugawal Bailey. Eine ganz besondere Freundschaft ist das zwischen den beiden Meeresbewohnern. So streiten sich die beiden immer wieder scherzhaft darüber, ob Destiny nun mehr Wal oder mehr Hai ist. Bailey wiederum muss wegen seines riesigen und ein wenig unförmigen Kopfes Frotzeleien ertragen. Was für ein Duo! Doch Dorie ist das egal. Schließlich vergisst sie sowieso immer wieder ganz schnell, worüber die beiden nun wieder Mal diskutiert haben. Und außerdem stehen Ihr Wal und Walhai mit Rat und Tat zur Seite.

 

Findet Dorie ihre Eltern?

 

Obwohl es Dorie in „Findet Dorie“ nicht leicht gemacht wird – und daran ist nicht nur ihr löcheriges Gedächtnis schuld – verliert sie nie den Mut, stürzt sich in abenteuerliche Gefahren und lernt aus all ihren Erlebnissen dazu. Die heiße Spur zu ihren Eltern kann nicht weit entfernt sein, das spürt sie ganz genau – wenn sie es zwischendurch nicht gerade wieder einmal vergessen hat. Ob es Dorie trotzdem gelingt, ihre Familie zu finden? Um das herauszufinden, lohnt sich ein Kinobesuch sowie das Lesen und Stöbern in „Findet Dorie – Das Magazin“ sowie in den gebundenen Büchern wie Findet Dorie - Das Buch zum Film, erhältlich im EHAPA-Shop. Eines aber ist auf alle Fälle sicher: Es bleibt spannend!